Ostern Bizarr: 5 Reise-Tipps für Unerschrockene

0
3
Ostern Bizarr
(Bildquelle: flickr - danke an jose pereira)

Ostern Bizarr: Wenn ihr glaubt es sei bizarr genug, zu Ostern ein paar bunte Eier zu verstecken dann habt ihr noch nicht viel von der Welt gesehen. Wir stellen Euch die ultimativen Oster-Events vor.

Ostern Bizarr – Spanien: San Vicente de la Sonsierra

Ob es am Rotwein liegt? In der Region „La Rioja“ findet zu Ostern in San Vicente de la Sonsierra eine ziemlich schaurige Geißlerprozession statt. Den Kopf unter einer gespenstisch anmutenden Kapuze verhüllt, peitschen sich die Gläubigen mit einem Flachsstrang den Rücken blutig. Yip – da hilft nur Rotwein.

Ostern Bizarr – Italien: San Fratello

Ostern Bizarr(Bildquelle: flickr – danke an Diego Carannante)

Das sizilianische Bergdorf San Fratello liebt es eher ruhig – bis auf Ostern. Seltsame Harlekine unterbrechen hier den Trauermarsch zu Karfreitag. Mit Kettengerassel und schrägen Tröten geht es zur Sache. Blutrote Teufelsmasken aus denen pechschwarze Lederzungen heraushängen bringen Angst und schrecken. Volle drei Tage tob hier der symbolische Kampf „Gut gegen Böse“.

Ostern Bizarr – USA: New York – Easter Parade

Ostern Bizarr(Bildquelle: flickr – danke an  Guru Sno Studios)

Weniger blutig, aber dafür herrlich durchgeknallt geht es in Ostern in New York zu. Hier trifft man sich auf der 5th Avenue zum flanieren. Mitte des letzten Jahrhunderts zog man hierfür seine besten Sonntagsklamotten an. Heutzutage sind die Kostüme eher Persiflage dessen. Man kann auch Spaß haben ohne sich selbst zu geißeln.

Ostern Bizarr – Philippinen – San Fernando

Ostern Bizarr(Bildquelle: flickr – danke an istolethetv)

Der Reiseklassiker für authentische Osterfeierlichkeiten. Hier lässt man sich kreuzigen, mit allem drum und dran. Echtes Kreuz, Echte Nägel durch Füße und Hände. Flüge nach Manila gibt es ab € 700 – Wie das dann mit der Auslandskrankenversicherung läuft … keine Ahnung.

Ostern Bizarr – Spanien – Calanda

Ostern Bizarr(Bildquelle: flickr – danke an Fernando)

Wie muss sich das anhören, wenn 1.500 Trommler zur gleichen Zeit am Karfreitag um 12h synchron auf die Trommel hauen? Angeblich vibriert dann ganz Aragon – und das bis Karsamstag 14h ununterbrochen. Bizarr ist das allemal. Zum schlafen kommt man hier nicht. Rotwein hin oder her.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here