Neues aus dem Kofferraum

0
3

Meistens verpassen wir unsere Paketanlieferung. Dann holen wir uns unsere Bestellung immer wieder gerne in einer Postfiliale ab. Aber nun kommt ein neues Lieferangebot ins Spiel oder vielmehr ein neuer Lieferort:

Der Kofferraum

Und dafür benötigt man erst einmal ein Auto. Nun, DHL geht jedenfalls davon aus, dass genügend Autofahrer auf diesen Service zugreifen werden. Grund genug ein Pilotprojekt in München zu starten. DHL, Amazon Prime und Audi haben sich dafür zusammengeschlossen und bieten einem ausgewählten Kundenkreis (Audi-Fahrern) diese neu entwickelte Zustelllösung an.

Fotoquelle: DHL
Fotoquelle: DHL

Durch eine Smartphone-App erhält der Postbote dann sowohl den genauen Standort des Fahrzeugs und auch Zugang zum Kofferraum. Nachdem das Paket eingelegt und der Kofferraum durch den Zusteller wieder geschlossen wird, schließt sich der Kofferraum automatisch. Der Zusteller erhält über die App nochmals eine Bestätigung und der Fahrzeughalter wird per E-Mail über die erfolgreiche Zustellung informiert. Selbst die Paketabholung soll über den Kofferraum möglich sein. So ist es jedenfalls in der Theorie gedacht.

Die mobile Adresse

Das eigene Auto als mobile Liefer- und Abholadresse zu nutzen, soll vor allem für Pendler eine attraktive Alternative darstellen. Egal wo das Auto steht, der Zusteller kann das Fahrzeug über die App orten und Pakete sicher in den Kofferraum einlegen oder abholen.

Wir sind gespannt, wie sich das ehrgeizige Projekt entwickelt und ob sich nicht schon bald Amazon Drohnen an unseren Kofferräumen zu schaffen machen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here