Zugegeben: Clooney brachte uns mit dem Nespresso-Kapseln wirklich guten Café-Genuss nachhause. Aber wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Wir steigen jetzt um auf kompostierbare Kaffekapseln.

LaCoppa IMG_6810 cleaned 2400px

Im Prinzip eine clevere Idee: Kaffee muss 100%ig vor Sauerstoff geschützt werden, sonst oxidiert dieser. Aromen gehen dadurch verloren und im schlimmsten Fall schmeckt der Kaffee dann ranzig. In einer Aluminium-Kapsel ist der Kaffee absolut luftdicht aufbewahrt. Doch wie wir alle wissen, ist Aluminium ein wertvoller Rohstoff aber auch in Sachen Lebensmittel ist es mittlerweile umstritten (siehe Bundesinstitut für Risikobewertung).

Hello LaCoppa – es lebe der Öko-High-Tech

Wir Männer lieben High-Tech, insofern fällt uns der Umstieg auf LaCoppa-Kapseln gar nicht schwer. LaCoppa Kaffeekapseln sind rein pflanzlich aus natürlichen und erneuerbaren Materialien hergestellt (u.a. aus Zuckerrohr und Zuckerrübenkonzentrat). Sogar die pflanzliche Folie, die die Kapsel verschlossen hält – 100% Luftdicht aber 100% kompostierbar. Da fragt man sich, warum das nicht schon immer so war.

Schmeckt das gut?

Absolut! LaCoppa gibt es in sieben Sorten – drei davon sogar in Bio-Qualität. Für alle gilt: Nur die feinsten Bohnen mit einer nachhaltigen Herkunft, zu 100% Arabica, langsame Röstung und kompostierbare Kapseln werden genommen. Die Bohnen kommen aus Brasilien, Äthiopien, Peru, Honduras, Indonesien und Guatemala.

LaCoppa

Langsame Röstung?

LaCoppa röstet nur vorsichtig. D.h. die Bohnen werden langsam erhitzt und haben Zeit zum Abkühlen. Das dauert viermal länger als bei herkömmlichen Kaffeeröstereien. Direkt nach dem Rösten haben die Bohnen keinen Kontakt mehr zu Sauerstoff. Das erst konserviert den echten Geschmack und die echten Aromen. Ausführlicher könnt ihr das auf der Website von LaCoppa nachlesen.

Her damit! – wo gibt es LaCoppa zu kaufen?

Derzeit gibt es diesen Kaffee nur in den Filialen der Müller Drogerie zu kaufen – leider nicht online oder sonst wo. Aber wir hoffen, dass uns dieser Kaffee demnächst öfters begegnet – wir lieben ihn. Probiert es aus Männer … und drückt George noch mal ein anständig zum Abschied!

Bildquelle: la-coppa.com

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here