Feuer trifft Flamme – meine Weber Klassiker

1
2
Kohle oder Gas
Genesis E-330
Geneisis E 330 in Kupfer (Bildquelle: Weber)


Ja ja, die ganz harten unter uns grillen das ganze Jahr über. Aber für die meisten beginnt die Grill-Saison erst im Sommer. Trotzdem gibt es für uns Weber-Fans jetzt schon eine Menge Neuheiten zu entdecken.

Genesis E-330 in Kupfer
Für mich das Highlight in Sachen Aussehen und Funktionalität. Wie alle Genesis-Modelle ist er zusätzlich mit einem Seitenkocher ausgestattet. D.h. hier können parallel zum Grillen beispielsweise Soßen, Pasta oder frisches Gemüse im Wok zubereitet werden.

Ganz wichtig – für alle die mehr als nur Bratwürstchen auf den Grill legen – drei getrennt regelbare stufenlose Brennerventile. Somit können die anspruchsvollen Grillmeister das indirekte Grillen in Perfektion betreiben. Den Genesis E-330 gibt es auch in anderen Farben, aber in Kupfer ist er einfach besonders schön.

Master-Touch GBS
Er ist ohne Zweifel der absolute Klassiker wenn es um Holzkohlegrillen geht.  Hier muss man eigentlich nichts neu erfinden. Das Einstiegsmodell kann jedoch mit jeder Menge nützlichen Zubehör aufgewertet werden.

onetouch-
Master-Touch GBS (Bildquelle: Weber)

 

Digital Thermometer
Ich war lange der Meinung, dass so ein Thermometer einfach nur Spielerei ist.
Aber jeder der sich und seinen Gästen ein perfektes Steak oder andere Köstlichkeiten „auf dem Punkt“ servieren will kommt um so ein Thermometer nicht vorbei. Dem Fleisch ist es egal, auf welche Weise es gar wird. Mit Gas oder Kohle. Dem Grillmeister nicht. Da hat jeder seine eigene Philosophie. Am liebsten hätte ich ja beide!

thermo
Digital Thermometer (Bildquelle: Weber)

 

Den kompletten Überblick über alle Neuheiten findet ihr auf der Website.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here